Tag sechzehn, oder ein Bauernleben

Da bin ich wieder. Wir sind immer noch in Takayama. Wir haben uns entschieden hier zu bleiben und alte Gebäude zu bewundern. Hier in Takayama gibt es noch Gebäude aus dem 17 Jahrhundert. Sehr interessant sich das an zu schauen.

20110918-022010.jpg
Am Vormittag wanderten wir noch ein bischen auf einem der Wanderpfaden, leider nicht alzu interesant, aber auch so was gehört dazu. Aber wir fanden wieder was für die Rubrik, komische Eis Geschmackssorten. Hier das Bild zum raten, kleiner Tipp es ist nicht Tintenfisch Tinte:

20110918-022244.jpg
3… 2… 1… Diesmal handelt es sich um schwarzer Sesam Eis. Wie es schmeckt? Also ich würde diese Gesch,ackarichtung auch gerne in Deutschland sehen. Doch eine leckere Geschmacksrichtung.
Am Nachmittag ging es zum Hida Volksdorf. Hier ist ein gamzes Dorf rekonstruiert. Ein toller Ort sogar mal mit vielen englischen Tafeln, so dass man auch als nicht Japaner was versteht.

20110918-022905.jpg
In den Gebäuden herscht ein Tolles Licht zum fotografieren, seht selbst.

20110918-022952.jpg
Am Abend gingen wir Hida Rind essen, der kleine. Bruder des berühmten Kobe Rinds. Einfach köstlich das Fleisch. Hier, damit ihr neidisch sein könnt noch ein Bild:

20110918-023129.jpg
Morgen verlassen wir dann wieder Takayama. Also könnt ihr auf neue Orte freuen. Ach ja, heute musste ich die dritte 4Gb SD Karte rein schieben. Die Feste haben doch unglaublich viel Speicherplatz verbraucht. Bis dann, euer Xerber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s