Es ist noch am Leben

Hallo hier ist wieder euer Xerber. Nach über zwei Monaten des Schweigens melde ich mich wieder zu Wort. Was mag wohl diese Tragödie über euch gebracht haben? Ganz einfach, letzten Samstag hab ich in Hamburg meinen ersten Kyu in Kyudo gemacht und daher dachte ich, ich berichte mal von meinen gedanklichen Ergüssen zum Thema Kyudo.

Aber erstmal will ich die drei Fragen die einigen im Kopf schwirren mögen beantworten. Zum einen, was ist ein erster Kyu, zweitens was ist Kyudo und drittens hat das eine Kyu was mit dem anderen zu tun?

Wenden wir uns der einfachsten Frage zu, Nummer drei. Nein, es handelt es sich hierbei um zwei verschiedene Kyu’s.  Kyu’s sind in japanischen Kampfkunst Arten die Schülergrade, während Dan für Meister Grade steht. Der berühmte schwarze Gürtel aus dem Karate ist zum Beispiel ein Zeichen für einen Dan Träger. Bei den Kyu Graden wird runter gezählt, quasi ein Countdown für die Erlangung des Meistergrades. Dan Grade hingegen werden Aufwärts gezählt. Wie ihr gemerkt habt gibt es mehrere Dan Grade, also ist Schwarzgurt nicht gleich Schwarzgurt.

Im Kyudo gibt es 5 Kyu und 10 Dan Grade. Mit Erlangung des 1. Kyu steh ich also einen Schritt vor dem ersten Meister Grad (wenn man bedenkt, dass es doppelt so viele Dan Grade gibt wie Kyu Grade sollte einem klar sein, dass der 1. Dan nicht sehr viel zu bedeuten hat).

Nun zum Thema Kyudo, da es hier Kyu’s gibt wie im Judo und Karate liegt die Vermutung nahe, dass es sich hierbei um eine japanische Kampfkunst handelt. Schauen wir uns also mal die Kanji dazu an (keine Angst, ich verlange keine Vorkenntnisse. Die Kanji sind 弓(kyu)道(do). Das 道 ist das Gleiche wie in Judo, Kendo und im Karatedo (ja, man kann das do auch an Karate ran hängen) und bedeutet Weg. 弓 wird ersichtlich wenn man sich mal dieses Bild von Wikipedia ansieht:

Hunnischer Kompositbogen

Hierbei handelt es sich um einen hunnischen Kompositbogen. Man sieht die Ähnlichkeit zum Kanji. Also bedeutet 弓 Bogen. Demnach steht Kyudo für den Weg des Bogens, sprich der japanischen Kunst des Bogenschießens.

Das soll es mal heute an Bildung sein. Freut euch auf mehr zum Thema Kyudo, demnächst. Bis dann, euer Xerber.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s